202 EINGEBAUTE SITZBANK *

 

202.0

... im gesamten Gebäude — MEHRERE SITZPLÄTZE (142) - gib es Nischen, Eingänge, Ecken und Fenster, wo eingebaute Sitz bänke hinpassen — EINGANGSRAUM (130), NISCHEN (179), FENSTERPLATZ (180). Das folgende Muster hilft bei ihrer endgültiger Form.

 

❖ ❖ 

 

Eingebaute Sitzbänke sind etwas Großartiges.Jeder mag sie. Durch sie wirkt ein Gebäude gemütlich und luxuriös. Aber in Wirklichkeit funktionieren sie meistens nicht. Sie sind an der falschen Stelle„ oder zu eng, oder die Rückenlehne hat keine Neigung oder sie schauen in die falsche Richtung, oder die Sitzfläche ist zu hart. Dieses Muster zeigt, wie man eine eingebaute Sitzbank baut, die wirklich funktioniert.

 

Warum funktionieren eingebaute Sitzbänke so selten? Die Gründe dafür sind einfach, und die Fehler lassen' sich relativ leicht beheben. Das Problem ist allerdings von entscheidender Bedeutung. Falsch angelegte Sitzbänke werden einfach nicht benützt und sind eine Platzverschwendung, hinausgeworfenes Geld und eine verpaßte Gelegenheit. Was sind die entscheidenden Voraussetzungen?

Lage: Für gewöhnlich werden eingebaute Sitzbänke gern in einer unauffälligen Ecke untergebracht — dort lassen sie sich am leichtesten in die Konstruktion und die Wand einfügen. Als Folge dessen stehen sie aber häufig an einer abgeschiedenen Stelle. Wenn man eine Sitzbank einbaut, sollte man überlegen, wo man ein Sofa oder einen gemütlichen Sessel hinstellen würde — und die Sitzbank genau dort hinstellen, und nicht in ein verlorenes Eck.

Breite und Bequemlichkeit: Eingebaute Sitzbänke sind- oft zu hart und zu eng, und haben eine zu steile Rückenlehne. Niemand sitzt gern auf einem Brett, zumindest nicht für lange. Mach die Sitzbank so breit wie einen wirklich bequemen Sessel (mindestens 45 cm), mit einer leicht geneigten Rückenlehne (nicht senkrecht), und sorg für warme, weiche Polster auf der Sitzfläche und Lehne, sodass sie wirklich bequem ist.

Aussicht: Die meisten Menschen möchten etwas sehen, wenn sie sitzen — sei es andere Menschen oder eine Aussicht. Oft sitzt man auf eingebauten Sitzbänken mit dem Rücken zur Aussicht oder von den anderen Menschen im Zimmer weggedreht. Leg die Sitzbank so an, daß jemand etwas Interessantes sehen kann, wenn er darauf Platz nimmt.

 

Daraus folgt:

Nimm, bevor du eine Sitzbank baust, einen alten Lehnsessel oder ein Sofa her und stell es dort auf, wo du die Sitzbank einbauen möchtest. Schieb den Sessel so lange hin und her, bis dir seine Lage wirklich gefällt. Lass ihn dort ein paar Tage stehen. Probiere, ob du wirklich gern dort sitzt, und verschieb ihn wieder, wenn das noch nicht so ist. Wenn du eine Stellung gefunden hast, die dir gefällt und wo du oft und gern sitzt, dann weißt du, daß es die richtige ist. Nun bau eine ebenso breite und gut gepolsterte Sitzbank - und deine eingebaute Sitzbank wird funktionieren.

 Eine Muster Sprache 202 EINGEBAUTE SITZBANK

 

❖ ❖ 

 

Wenn du die Lage der Sitzbank bestimmt hast, dann integriere die Bank in die DICKEN WÄNDE (197), damit sie ein Teil der Konstruktion ist und nicht nur etwas Hinzugefügtes — VERBREITERN DER AUSSENWÄNDE (211) ...

 

< Zurück zu 201 Weiter zu 203 >

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren