53 HAUPTTORE **

  

053.0

... auf den verschiedenen Ebenen einer Stadtstruktur gibt es jeweils identifizierbare Einheiten. Es gibt Nachbarschaften IDENTIFIZIERBARE NACHBARSCHAFT (14) -, Gruppen - HAUSGRUPPE (37) -, Gruppen von Arbeitsstätten - GEMEINSCHAFT VON ARBEITSSTÄTTEN (41); und es gibt viele kleinere Gebäudekomplexe rund um bestimmte Erschließungsbereiche - GEBÄUDEKOMPLEX (95), ORIENTIERUNG DURCH BEREICHE (98). Am deutlichsten entsteht ihre Identität dadurch, daß man einen eindeutigen Torweg passieren muß, um ins Innere zu gelangen - dieses Tor stellt eine Schwelle dar, und dadurch entsteht die Einheit.

 

❖ ❖ 

 

jeder Teil einer Stadt - groß oder klein -, der von seinen Benützern in irgendeiner Weise als Bezirk identifiziert werden soll, wird gestärkt, besser unterscheidbar, gekennzeichnet und erlebbar, wenn die Zugangswege an der Grenze durch Tore markiert sind.

 

Um viele Teile einer Stadt sind Grenzen gezogen. Gewöhnlich sind diese Grenzen in den Köpfen der Menschen. Sie markieren das Ende einer Art von Tätigkeit, einer Art von Örtlichkeit und den Anfang einer anderen. In vielen Fällen werden die Aktivitäten selbst schärfer, deutlicher, lebendiger, wenn die Grenze nicht nur in den Köpfen der Menschen, sondern auch physisch in der Welt vorhanden ist.

Eine Grenze um einen wichtigen Bezirk, sei es eine Nachbarschaft, ein Gebäudekomplex oder irgendein anderer Bereich, hat ihre kritischsten Punkte dort, wo Wege die Grenze überqueren. Wenn der Punkt, an dem der Weg die Grenze überquert, unsichtbar ist, dann ist die Grenze im Grunde nicht vorhanden. Sie ist nur vorhanden und erlebbar, wenn die Überquerung gekennzeichnet ist. Und vorn Wesen her kann die Überquerung einer Grenze durch einen Weg nur durch ein Tor markiert sein. Deshalb spielen alle Formen von Torwegen eine so wichtige Rolle in unserer Umwelt.

Ein Torweg kann viele Formen haben: ein Tor im wörtlichen Sinn, eine Brücke, ein Durchgang zwischen eng aneinander stehenden Gebäuden, eine Allee, eine Toreinfahrt durch ein Gebäude. Sie alle haben dieselbe Funktion: sie markieren den Punkt, wo ein Weg eine Grenze überquert und tragen dazu bei, die Grenze aufrechtzuerhalten. Sie alle sind „Dinge" — nicht bloß Löcher oder Zwischenräume, sondern feste Wesenheiten.

  

053.1 4

Torwege markieren die Stelle des Übergangs.

 

In jedem Fall ist das entscheidende Gefühl, das dieses feste Ding vermitteln muß, das Gefühl des Übergangs.

 

Daraus folgt:

Markiere jede Grenze in der Stadt, die eine wichtige menschliche Bedeutung hat - die Grenze einer Hausgruppe, einer Nachbarschaft, eines Bezirks - durch große Tore an den Eintrittsstellen der Hauptzugangswege.

 Eine Muster Sprache 53 HAUPTTORE

 

❖ ❖ 

 

Mach aus den Toreinfahrten feste Elemente, sichtbar von jeder Zugangsrichtung. Sie können den Weg einfassen, ein Loch durch ein Gebäude stanzen, eine Brücke oder einen deutlichen Geländesprung bilden — vor allem aber sollen es „Dinge" 'sein, genau in der Art, wie es für den HAUPTEINGANG (110) beschrieben ist, aber eben größer. Wenn möglich, betone das Gefühl des Übergangs für jemand, der durch den Torweg geht, durch einen Wechsel des Lichts, der Oberfläche, der Aussicht, durch fließendes Wasser, durch einen Wechsel der Höhenlage — ZONE VOR DEM EINGANG (112). In jedem Fall behandle das Haupttor als Ausgangspunkt der Fußgängererschließung innerhalb des Bezirks — ORIENTIERUNG DURCH BEREICHE (98) ...

 

< Zurück zu 55 Weiter zu 54 >

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren