247 FUGEN IM PFLASTER **

 

247.0

... viele Muster verlangen Wege, Terrassen und Stellen, an denen die Freiflächen um ein Gebäude mit der Erde verbunden sein müssen — GRÜNE STRASSEN (151), DIE FORM VON WEGEN (121), PRIVATTERRASSE AN DER STRASSE (140), ZIMMER IM FREIEN (163), VERBINDUNG ZUM BODEN (168), TERRASSIERTER HANG (169). Das folgende Muster bietet eine Ausbildung der Bodenfläche, die diese größeren Muster mit Leben erfüllt.

 

❖ ❖ 

 

Asphalt- und Betonbeläge im Freien sind leicht abwaschbar, dienen aber weder den Menschen, noch den Wegen, noch dem Regenwasser und den Pflanzen.

 

Schauen wir uns einen einfachen Weg an, der aus Ziegeln oder Pflastersteinen besteht, die direkt in die Erde verlegt wurden und durch breite Fugen voneinander getrennt sind. Darauf läßt sich gut gehen, sie sind gut für die Pflanzen, gut für den Lauf der Zeit, gut für den Regen. Man steigt von Stein zu Stein und fühlt direkt unter dem Fuß die Erde. Es entstehen keine Sprünge, da sich die Steine mit der Erde mitbewegen und allmählich eine beziehungsreiche, ungleichmäßige Form annehmen. Mit der Zeit läßt sich von dieser leichten Unebenheit schon das Alter und die gesamte Geschichte dieses Weges ablesen. In den Fugen wachsen Pflanzen, Moos und kleine Blumen. Die Fugen tragen auch dazu bei, das an Würmern, Insekten, Käfern und Pflanzenarten reiche, aber empfindliche Ökosystem zu erhalten. Und wenn es regnet, versickert das Wasser an Ort und Stelle im Boden; es gibt kein konzentriertes Abfließen, keine Erosionsgefahr, kein Absinken des Grundwassers um den Weg herum.

All das sind gute Gründe, Pflastersteine lose einzusetzen. Für die ebenen, glatten, harten Beton- und Asphaltbeläge spricht fast gär nichts. Sie werden angelegt, wenn die Leute auf die kleinen Vorteile vergessen, die sich durch die Fugen in einem gepflasterten Weg ergeben.

 

Daraus folgt:

Laß zwischen Pflastersteinen auf Wegen und Terrassen eine 2,5 cm breite Fuge, sodaß Gras, Moos und kleine Blumen dazwischen wachsen können. Leg die Steine direkt in die Erde, nicht in Mörtel, und verwende natürlich auch zwischen den Steinen weder Beton noch Mörtel.

 Eine Muster Sprache 247 FUGEN IM PFLASTER

 

❖ ❖ 

 

Pflastere Wege und Terrassen auf diese Weise, damit sie sich verändern und den Lauf der Zeit widerspiegeln und damit die Menschen unter ihren Füßen die Erde spüren können - VERBINDUNG ZUM BODEN (168); die Steine sollten am besten einfache weich gebrannte Fliesen sein - WEICHGEBRANNTE FLIESEN UND ZIEGEL (248) ...

 

< Zurück zu 246 Weiter zu 248 >

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren