246 KLETTERPFLANZEN

 

246.0

... bei zwei vorhergegangenen Mustern können Kletterpflanzen um das Gebäude herum hilfreich sein: LAUBENWEG (174) und GEFILTERTES LICHT (238).

 

❖ ❖ 

 

Ein Gebäude wächst dann mit seiner Umgebung zusammen, wenn sich Pflanzen ebenso natürlich über Teile des Gebäudes ausbreiten können, wie sie sich am Boden entfalten.

 

Gebäude, an denen sich Rosen, Weinstöcke oder Geißblatt emporranken, bedeuten einem zweifelsohne viel mehr als Gebäude mit leeren, glatten Wänden. Das ist Grund genug, um an der Außenseite von Gebäuden Waldreben zu pflanzen, Blumenkisten anzulegen, damit die Pflanzen auch bis zu den oberen Stockwerken emporwachsen, und Spaliere und Pergolen zum Emporranken zu bauen.

Wir können uns vier Gründe für die intuitive Wirkung von Kletterpflanzen vorstellen.

  1. Die erste Überlegung, die mit anderen in diesem Buch übereinstimmt, geht davon aus, daß Kletterpflanzen einen sanften Übergang zwischen Gebautem und Natürlichem schaffen die Kanten werden gewissermaßen verwischt.
  2. Die Qualität des Lichts. Wenn die Pflanzen um die Öffnungen von Gebäuden wachsen, schaffen sie im Innern eine besondere Art von gefiltertem Licht. Dieses Licht ist weich, verringert Blendung und harte Schatten - GEFILTERTES LICHT (238).
  3. Der Tastsinn. Kletter- und Hängepflanzen verleihen auch den Außenwänden eine angenehme, subtile Oberfläche. Solche Texturen können auch durch Baustoffe erreicht werden, aber ihren einzigartigen Reiz erhalten sie beispielsweise durch einen Weinstock, der sich eine Wand entlang rankt oder sich um die Dachvorsprünge einer Arkade windet. Dann lädt die Oberfläche dazu ein, sie anzugreifen, daran zu riechen, ein Blatt abzureißen. Am wichtigsten ist vielleicht, daß die Textur von Kletterpflanzen immer anders ist; von Tag zu Tag gibt es leichte Veränderungen — wie der Wind oder die Sonne darin spielen; und große Veränderungen ergeben sich mit den Jahreszeiten.
  4. Pflege der Pflanzen. Mit gut gepflegten, gesunden Pflanzen und Blumen, die um die Fenster und aus den Blumenkisten in den oberen Stockwerken wachsen, wirkt die Straße weitaus einladender. Sie zeugen von einer friedvollen sozialen Ordnung in den Gebäuden und deshalb fühlt man sich auch auf der Straße wohl — man fühlt sich wie zu Hause. Es ist fast, als ob die Pflanzen ein Geschenk der Leute drinnen an die Leute draußen wären.

 246.1

Der Beitrag zur Straße.

 

Daraus folgt:

Setz Kletterpflanzen so an, daß sie an sonnigen Mau-Setz Kletterpflanzen so an, daß sie an sonnigen Mauern um die Wandöffnungen herumwachsen - an den Fenstern, Türen, Veranden, Arkaden und Lauben.

 Eine Muster Sprache 246 KLETTERPFLANZEN

 

❖ ❖ 

 

< Zurück zu 245 Weiter zu 247 >

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren