203 HÖHLEN FÜR KINDER

 

203.0

... die Orte, die vor allem den Kindern zum Spielen vorbehalten Sind ABENTEUERSPIELPLATZ (73), KINDERHAUS (86), BEREICH DER KINDER (137) — und DICKE WÄNDE (197) können durch ein besonderes Detail verschönert werden.

 

❖ ❖ 

 

Kinder lieben kleine, höhlenartige Orte.

 

Im Laufe des Spielens suchen sich kleine Kinder höhlenartige Räume, wo sie hinein- oder darunter kriechen können — alte Lattenverschläge, unter Tische, in Zelte usw. (Siehe dazu L E. White, „The Outdoor Play of Children Living in Flats", Living in Towns Leo Kuper, Hrsg., London, 1953, S. 235-264.)

 Eine Muster Sprache 203 HÖHLEN FÜR KINDER

Sie versuchen besondere Orte für sich und ihre Freunde zu machen — die Welt um sie herum ist zum Großteil „Erwachsenenwelt" —, und sie versuchen eine Stelle zu schaffen, die Kindergröße hat.

Wenn Kinder in einer solchen „Höhle" spielen, braucht jedes Kind etwa einen halben Quadratmeter für sich; Kinder spielen gern in Gruppen, daher sollten diese Höhlen groß genug dafür sein: Diese Gruppen bestehen aus drei bis fünf Kindern — das wären etwa 1,5 m² bis 2,5 m², und weitere 1,5 m² für Spiele und Bewegungsfreiheit, die man ungefähr als größtes Ausmaß für Höhlen annehmen kann.

 

Daraus folgt:

Bau überall dort, wo Kinder spielen, im Haus, in der Nachbarschaft, in der Schule, kleine „Höhlen". Bau sie in von selbst übrig gebliebene Stellen ein, unter Stiegen, unter den Arbeitsflächen in der Küche. Mach niedrige Decken - 75 cm bis 120 cm - und einen kleinen Eingang.

 Eine Muster Sprache 203 HÖHLEN FÜR KINDER 1

 

❖ ❖ 

 

Bau die Höhlen richtig in das Material der Wand- ein; VERBREITERN VERBREITERN DER AUSSENWÄNDE (211). Mach die Türen sehr klein, damit sie zu den Höhlen passen — eine extreme Version der NIEDRIGEN TÜR (224) ...

 

< Zurück zu 202 Weiter zu 204 >

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren