176 SITZPLATZ IM GARTEN

 

176.0

... nachdem die Beschaffenheit des Gartens feststeht - WILD-WACHSENDER GARTEN (172) -, sehen wir uns die besonderen Feken an, die aus dem Garten einen wertvollen und irgendwie verschwiegenen Ort machen. Die wichtigste dieser Ecken ist die SONNIGE STELLE (161), die wir bereits beschrieben haben, weil sie für das Gebäude von so entscheidender Bedeutung ist. Nun fügen wir dieser Stelle eine andere, privatere hinzu, wo man sitzen, nachdenken und träumen kann.

 

❖ ❖ 

 

In jedem Garten muß es irgendwo zumindest eine Stelle, einen ruhigen Gartensitzplatz geben, wo man auch zu zweit - ganz für sich selbst sein kann und um sich nichts als die Natur hat.

 

In sämtlichen Mustern dieser Mustersprache haben wir immer wieder darauf hingewiesen, wie wichtig eine Umwelt ist, die uns den Kontakt zur Natur, aus der wir kommen, ermöglicht - siehe vor allem STADT-LAND-FINGER (3) und RUHIGE HINTERSEITEN (59). Aber noch in keiner dieser Erörterungen wurde dieses Bedürfnis in Zusammenhang mit dem eigenen Haus gebracht, so nahe wie Feuer und Essen.

Wordsworth baute seine gesamte Wirksamkeit als Dichter um die Tatsache auf, daß die Ruhe der Natur ein Grundrecht sei, auf das jedermann Anspruch hätte. Er wollte das Bedürfnis nach Einsamkeit-in-der-Natur in das Stadtleben integrieren. Er stellte sich Menschen vor, die sich neben belebten Straßen in privaten Gärten wieder neue Energie holten - und zwar täglich. Und jetzt haben viele von uns die Entdeckung gemacht, daß das Leben in der Stadt ohne einen derartigen Ort unmöglich ist. Es gibt so viele Aktivitäten, die Tage sind so voll von Arbeit, Familie, Freunden und Dingen, die man erledigen muss, daß kaum Zeit für einen selbst bleibt. Und je mehr wir diese Form der Stille verlieren, desto mehr ketten wir uns an dieses aktive Leben, desto seltsamer und beunruhigender empfinden wir Stille und Alleinsein: Stadtmenschen sind notorisch übergeschäftig und können keinen Moment allein, ohne „Reizzufuhr" sein.

Genau in diesem Zusammenhang schlagen wir den einsamen Sitzplatz im Grünen vor: eine versteckte Stelle im Garten, wo ein oder zwei Leute allein sitzen können, ungestört, umgeben von wachsenden Dingen. Diese Stelle kann auf dem Dach; am Boden und vielleicht sogar halbversenkt im Gelände liegen.

Es gibt buchstäblich Hunderte alter Bücher über Gärten, die für dieses Muster zeugen. Eines davon ist Hildegarde Hawthnes The Lure of the Garden, New York: The Century Co. 1911. Wir zitieren eine Stelle daraus, wo die besondere Art von-Plauderei, zu der solch ein Sitzplatz im Grünen anregt, beschrieben wird:

Von all den verschiedenen Abarten des Klatsches, die der Garten belauscht, zählt wahrscheinlich jene zwischen einer jungen und' einer mit ihr befreundeten älteren Person zu den entzückendsten. < Echte' Freundschaft zwischen verschiedenen Generationen ist selten, doch wo es sie gibt, zählt sie zu den besten. Glücklich jener junge Mensch; der seine Fragen oder Verlegenheiten einem älteren Mann oder einer älteren Frau mitteilen kann, und der eine Kameradschaft und ein Verständnis erfährt, die an Schönheit die leichten, durch ähnliche Interessen und gemeinsame Ziele geschaffenen Freundschaften übertreffen; und glück= _ich auch das Mädchen, das ihre durch die ersten Kontakte mit der Welt und dem Leben erweckten Gefühle und Interessen jemandem mitteilen kann, der alt an Erfahrung, aber im Herzen jung ist. Beide werden diese Stunden noch lange, nachdem sich das Gartentor hinter dem Freund für immer geschlossen hat, in Erinnerung behalten; in der Tat so lange, wie sie sich an alles erinnern, das ihr Leben bereichert hat.

 

Daraus folgt:

Leg eine ruhige Stelle im Garten an - eine private; umschlossene Zuflucht mit einem bequemen Sitzplatz, dichtem Pflanzenbewuchs und Sonne. Wähl die Stelle für den Sitzplatz sorgfältig aus; wähl jene Stelle, die die intensivste Art der Einsamkeit erlaubt.

 Eine Muster Sprache 176 SITZPLATZ IM GARTEN

 

❖ ❖ 

 

Leg den Sitzplatz im Grünen, wie andere Sitzplätze im Freien so an, daß er einen Ausblick bietet, in der Sonne liegt und windgeschützt ist — PLÄTZE ZUM SITZEN (241); vielleicht unter Büschen und Bäumen, wo das Licht weich und gesprenkelt ist - GEFILTERTES LICHT (238) ...

 

< Zurück zu 175 Weiter zu 177 >

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren